ESPRIT St. Gallen blickt auf ein erfolgreiches Semester zurück.

Wir von ESPRIT St. Gallen blicken erfreut auf das vergangene Herbstsemester 2018 zurück.

Auch im vergangenen Halbjahr wurde ESPRIT St. Gallen für herausfordernde Projekte engagiert und setzte stets alles daran, die Erwartungen seiner Kunden mit professioneller Beratungsleistung zu übertreffen. Vier zentrale Projekte beanspruchten dabei den Arbeitseifer unserer Teammitglieder.

Baumann Electro AG: Erarbeitung einer Recruiting-Strategie

Der demografische Wandel führt derzeit für viele Schweizer Handwerks-unternehmen zu Auslastungsproblemen im Lehrbetrieb. In diesem Kontext arbeitete ESPRIT St. Gallen für die Baumann Electro AG, einem lokalen Elektrotechnik-Unternehmen, eine neue Recruiting-Strategie aus.

inspecta treuhandel AG: Evaluierung von Kompetenzen und Verbesserungspotentialen

Für die inspecta treuhand ag nahm ESPRIT St. Gallen im vergangenen Semester eine umfassende Kundenbefragung vor und evaluierte so Kompetenzen und Verbesserungspotentiale des Ostschweizer Beratungs- und Treuhandunternehmens.


Sharing: Unterstützung bei Einführung und zukünftigem Wachstum

Darüber hinaus ergab sich im vergangenen Semester die Zusammenarbeit mit einem Startup, welches als HSG Eigengewächs angesehen werden kann. ESPRIT St. Gallen soll dabei durch professionelle Beratung der digitalen Initiative „Sharing App“ zu stabilem Wachstum verhelfen.

Pegasos Performance AG: Rechtsberatung bei angestrebter FINMA-Bewilligung und Ausarbeitung von Finanzintermediär-Verträgen

Mit der Pegasos Performance AG bearbeitete ESPRIT St. Gallen letztlich zwei Teilprojekte. Sowohl bei einer angestrebten FINMA-Bewilligung als auch bei der Ausarbeitung von Finanzintermediär-Verträgen leisteten unsere Mitglieder fachkompetente Rechtsberatung.



In vorherigen Blog-Beiträgen wurde bereits über die Vielzahl der Workshops berichtet, welche unser Team im Verlauf des letzten halben Jahres sowohl auf persönlicher als auch auf professioneller Ebene weiterbrachten. So wurde ESPRIT St. Gallen etwa zu Beginn des Semesters von Horváth & Partners zum alljährlichen BSC-Cup empfangen und konnte sich hier als Team gegen den Students' Business Club sowie den Consulting Club durchsetzen. Bei zeb Consulting Zürich konnten die Teilnehmer gemeinsam mit zeb-Consultants wesentliche Techniken und Fähigkeiten zur erfolgreichen Lösung anspruchsvoller Business Cases erlernen und verbessern. Die Gelegenheit in die Welt des Venture Capitals einzutauchen bot sich den Mitgliedern von ESPRIT St. Gallen bei einem Workshop mit Picus Capital in Kooperation mit START Global.

Auch in organisatorischer und administrativer Hinsicht hat sich bei ESPRIT St. Gallen seit Semesterbeginn einiges getan. Neben einer grundsätzlichen Überarbeitung des Internetauftritts wurden auch die Kommunikationsprozesse stetig unter Effizienz- und Effektivitätsaspekten verbessert. Darüber hinaus dürfen wir uns über die seit September bestehende offizielle Partnerschaft mit den ETH Juniors freuen.

Zusammenfassend blieben wir von ESPRIT St. Gallen also auch im vergangenen Semester unserem Motto, Mehrwert zu schaffen, treu. In Zukunft wollen wir daran anknüpfen und weiterhin qualitative Beratungsleistung für unsere Kunden mit wertvollen Praxiseinblicken für unsere Mitglieder verbinden. Mit Beginn des Semesters konnten wir bereits neue Projekte in Angriff nehmen und freuen uns zudem darauf, Anfang März den Gewinner unseres Projektwettbewerbs bekannt zu geben. ESPRIT St. Gallen wird dabei auch im kommenden Semester für seine Kunden die Extrameile gehen.

106 Ansichten

Offizieller Verein:

Copyright 2019 ESPRIT St.Gallen | All Rights Reserved | E-Mail.

Offizielle

 Unternehmenspartner:

kajob2.png
Skyadvisory_Logo-JPG_id_86_edited.jpg
thrive_logo_blue.png
kajob1.png
logo-lawclinic-black.png
  • Weiß LinkedIn Icon
  • Weiß Facebook Icon